Stand der Energieautarkie der Region (in % ohne Industrie & Gewerbe (2010))

Dienstag, 16. Oktober 2012

Energieautarke Region Pyhrn-Priel auf Besuch im Almenland

Windischgarsten, 06.10.2012. An die 22 Personen beteiligten sich bei schönstem Wetter an der Exkursion ins Almenland. Besichtigt wurden vorwiegend Kleinwasserkraftwerke, Heizwerke und ein Pelletswerk. Mit dabei war auch der Jahrgang des Biomassefacharbeiterlehrganges der Landwirtschaftsschule in Schlierbach.

Gestartet wurde in Windischgarsten um 8 Uhr. Das erste Kleinwasserkraftwerk , das besucht wurde, war in der Nähe von Ratten. Es wird durch eine gemeinsame Firma von Verbund und regionalen Interessenten und Anrainern betrieben. Auffallend war der verwendete Querrechen. Es sind derzeit 30 Kleinwasserkraft-projekte im Almenland eingereicht bzw. in Umsetzung.

Die Pelletsproduktion in einem Sägewerk mit einem Kleinkraftwerk aus dem Jahre 1928 gab interessante Einblicke.

Bei der Fa. Weizer-Parket konnte eine Durchströmturbine mit ca. 27 kW besichtigt werden. Das Heizwerk in der Firma mit angeschlossener ORC-Turbine mit 800 kW elektrischer Leistung hat beachtliche Dimensionen.

Die Region Almenland arbeitet schon seit längerem an der Nutzung der heimischen Ressourcen für die Energieerzeugung und stärkt so die Region, die auch im Tourismus Jahr für Jahr steigende Nächtigungszahlen vorweisen kann. 2013 wird als nächstes, innovatives Projekt, eine Biomasse-Kraftwärmekopplung der Fa. Cleanstgas gebaut.

Sonntag, 14. Oktober 2012

100 % Ökostrom von Fa. ENAMO für 10 E-Zapfsäulen der Pyhrn-Priel-Region bis Ende 2014 kostenlos

WINDISCHGARSTEN. Die ENAMO GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Energie AG und der Linz AG, hat die Gratisbelieferung von 10 E-Zapfsäulen der Region mit 100 % Ökostrom bis Ende 2014 verlängert und leistet damit einen außerordentlichen Beitrag zur Entwicklung der zukunftsträchtigen E-Mobilität in der Urlaubs- und Erholungsregion Pyhrn-Priel.

Im Rahmen der Aktivitäten der Energiemodellregion Pyhrn-Priel konnten seit 2011 in der Region 10 intelligente E-Zapfsäulen aufgestellt werden. Die Aktion wurde großzügig von der Fa. Mehler unterstützt, die die Anlagen zur Verfügung stellte.

Nun steht in jeder Gemeinde mindestens eine Stromtankstelle. Die Pyhrn-Priel Region hat damit österreichweit das dichteste Stromtankstellennetz.

Ein wichtiger Punkt bei der E-Mobilität ist die Verwendung von 100 % Ökostrom. Die Fa. ENAMO hat sich bereits 2011 bereit erklärt, die Zapfsäulen kostenlos mit Ökostrom zu versorgen. Mittlerweile werden die Anlagen immer häufiger von Einheimischen, wie auch von Urlaubern und Besuchern, genützt.

Im September wurde die erste E-Rallye in der Region veranstaltet, die sich durch enorme Beteiligung auszeichnete. Teams aus ganz Österreich waren zugegen. Die Region konnte sich bei Kaiserwetter als Vorreiter in Sachen nachhaltiger Mobilität präsentieren. Viele Besucher waren von der vorhandenen Infrastruktur positiv überrascht und erfreut.

Einen weiteren wichtigen Beitrag für die Fortsetzung des erfolgreichen Weges wurde nun durch die Verlängerung der kostenlosen Belieferung mit Ökostrom bis Ende 2014 gesetzt. Die Fa. ENAMO beweist damit Weitblick und unterstützt die Region aktiv in Ihrem Bemühen um Klimaschutz und Nachhaltigkeit.