Stand der Energieautarkie der Region (in % ohne Industrie & Gewerbe (2010))

Sonntag, 28. April 2013

Sonnenkraft Pyhrn-Priel

Informationsabend am Freitag den 03. Mai 2013 im Kulturhaus Römerfeld um 20 Uhr.

Ziel des Projektes ist es, erneuerbaren Strom mit lokalen Ressourcen und mit möglichst hoher, regionaler Wertschöpfung zu erzeugen. Dabei sollen die Investitionswilligen der Region, die keine eigene Fotovoltaikanlage haben oder keine weiteren Fläche mehr dafür zur Verfügung stellen können, mit den Dachbesitzern zusammengebracht werden, die noch freie Flächen haben, derzeit aber nicht investieren wollen oder können. Damit können Geldanlagen in sinnvolle, lokale und transparente Projekte gemacht werden, die der Stärkung der Region dienen und das Klima schützen.

Es ist geplant im nächsten Jahr die Projekte zur Tarifförderung bei der ÖMAG einzureichen. Bei positivem Bescheid werden die Projekte ab März 2014 realisiert. Ab € 250 kann man sich beteiligen. Die Laufzeit beträgt 15 Jahre. Der Zinssatz für das eingesetzte Kapital beträgt jährlich 3,3 %. Die Zinsen werden am Ende jeden Jahres mit 1/15 des Kapitals ausbezahlt.

Foto: Klimafonds/Ringhofer

Sonntag, 14. April 2013

Fotovoltaikförderaktion des Klima- und Energiefonds für 2013

Seit 12.04.2013 gibt es die neue Investitionsförderaktion für Fotovoltaik bis 5 kW für Private. Es stehen 36 Mio. zur Verfügung. Damit können 24.000 Anlagen gefördert werden.

Die Förderpauschale für Anlagen auf dem Dach beträgt € 300 pro kWp. Für gebäudeintegrierte Anlagen gibt es € 400 pro kWp. Siehe auch Leitfaden anbei. Die Registrierung erfolgt unter www.pv2013.at.

Nach der Registrierung hat man 3 Monate Zeit zur Umsetzung. Die Antragstellung erfolgt erst nach der Errichtung der Anlage. D. h. man sollte eigentlich bei der Registrierung schon fertig für die Errichtung sein. Förderanträge, die nach Ablauf der 3-Monatsfrist eingereicht werden, werden für 2013 nicht mehr berücksichtigt.

Die Registrierung bzw. Einreichung ist bis zum 30.11.2013 möglich. Man kann unter http://www5.pv2013.at/download/pv2013aktuellezahlen.pdf  den aktuellen Stand des Fördertopfes sehen.

Foto: Klimafonds/Ringhofer