Energieautarke Region Pyhrn-Priel

Herzlich Willkommen bei der Energieautarken Region Pyhrn-Priel!
autark ... unabhängig, sich selbst versorgend

Stand der Energieautarkie der Region (in % ohne Industrie & Gewerbe (2010))

Dienstag, 15. Juli 2014

Die Einspeisung von erneuerbaren Strom aus Photovoltaikanlagen in der Region Pyhrn-Priel hat sich von 2012 auf 2013 verdoppelt.

Pyhrn-Priel, 11.07.2014. Die Menge an eingespeisten, umweltfreundlichen Sonnenstrom hat sich im Jahre 2013 zu 2012 um mehr als 100 % gesteigert.

2012 wurden knapp 95.000 kWh ins öffentliche Netz eingespeist. 2013 wurden knapp 191.000 kWh geliefert. Das ist eine Steigerung von mehr als 100 %. Nicht mit berücksichtigt sind dabei der für den Eigenverbrauch erzeugte Strom.

Mit der Einspeisung von 2013 können umgerechnet knapp 40 Haushalte pro Jahr mit Strom versorgt werden, geht man vom Durchschnittsstromverbrauch pro Haushalt in 2013 aus.

Der Grund für die große Steigerung liegt bei der Investition in größere Anlagen. Besonders landschaftliche Betriebe, die große Dachflächen haben, nützten das Tarifmodell der ÖMAG und investierten in 20 kWp- und auch 50 kWp-Anlagen.

Die Steigerung ist bemerkenswert, da dies ohne besondere Förder- bzw. meinungsbildende Maßnahmen geschah. Dies ist ein Zeichen, dass der Gedanke des Klimaschutzes bzw. der Nutzung der regionalen Energieressourcen, schon sehr gut integriert ist.

Foto Postlmayr: PV Anlage

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.