Stand der Energieautarkie der Region (in % ohne Industrie & Gewerbe (2010))

Sonntag, 17. März 2019

Handwerksmesse Wels

Wels, am 15.03.2019. Der KEM-Mitarbeiter Georg Habacher besucht die Handwerksmesse Wels und informiert sich über die neuesten Trends im Bereich des Holz- und Möbelbaus.

Die Handwerksmesse Wels zeigt immer wieder auf, wie vielfältig und flexibel das Baumaterial Holz eingesetzt werden kann. Die Beispiele auf dem Tisch zeigen nur einen kleinen Ausschnitt davon. Darüber hinaus wird es auch zur Herstellung von Bekleidung eingesetzt. Das Baumrindenvlies aus Uganda gilt, nach Aussage des Herstellers, als vermutlich ältestes Textil der Welt. Das traditionelle und aufwändige Herstellungsverfahren des Rindentuches wurde 2005 von der UNESCO zum „Meisterwerk des mündlichen und Immateriellen Kulturerbes“ deklariert und 2008 in die Liste der Kulturgüter des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Moderne Fasern aus Holz tragen unter anderem die Namen Viskose, Modal und Lyocell. Weiterführende Informationen darüber finden sie hier.

Dass Holz auch nachhaltig für Bewegung sorgen kann, beweist das "Laufband" von walkolution. Es wird aus regionalem Holz hergestellt und benötigt keinen Motor. Georg Habacher testete das Gerät vorort auf seine Praxistauglichkeit.

Eine weitere Überraschung stellte der schießbare Buchenholznagel mit Namen "LignoLoc" dar. Er wird von einer oberösterreichischen Firma aus regionalem Buchenholz produziert. Der KEM-Mitarbeiter konnte sich eigenhändig von der Funktion der Holznägel überzeugen.

Fotos: Georg Habacher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.