Stand der Energieautarkie der Region (in % ohne Industrie & Gewerbe (2010))

Mittwoch, 7. August 2019

Auditierung der KEM Pyhrn-Priel

Am 20 Juni war Harald Messner, KEM- und QM-Berater von der Energieagentur Steiermark und Norbert Ellinger, unser QM-Coach von Klimabündnis Oberösterreich in Windischgarsten für ein Audit. Während des Audits sind die Abläufe und die bisherigen erreichten Meilensteine, sowie Maßnahmen für den Zukunft besprochen worden. 

Mittlerweile befindet sich die Klima- und Energiemodellregion Pyhrn-Priel schon in der zweite Weiterführungsphase, die seit Anfang 2017 bis 2020 läuft. Die Region hat stark auf E-mobilität gesetzt, dabei besonders auf E-bikes. Die Region hat insgesamt bereits 56 Ladepunkte für Autos und für E-Bikes knapp 70. Ziel war es auch, den Anteil durch Photovoltaik erzeugten Strom zu erhöhen. Die Bürger sind durch Infoveranstaltungen und persönliche Beratungen informiert worden. Die installierte Photovoltaikleistung ist die letzten 2 Jahre weiter von 1200 auf ca. 1350 kWp gestiegen, das ist eine Steigerung von 12.5%.
Im Anschluss des Audits wurde die Fa. ETech in Windischgarsten besucht. Das Gebäude hat einen sehr hohen Energieeffizienz und ist ausgestattet mit eine 300 m2 Photovoltaikanlage und mit 6 Ladepunkte für PKWs und E-Bikes. Die Heizung und Kühlung wird mit Grundwasser und einer Wärmepumpe gemacht. Die KEM arbeitet mit der Fa ETech im Bereich der Photovoltaik-Kleinanlagen von 600 W zusammen. Diese Anlagen können sich schon in 4 Jahren amortisieren. Der große Vorteil ist, dass die PV einfach mit einem Stecker an das Hausnetz angeschlossen werden kann.
Auch die Weiterführung für die nächste KEM Phase wurde besprochen, die im Herbst eingereicht werden soll. Verschiedene Anregungen haben das Team auf neue Ideen gebracht. Eine andere Neuigkeit gibt es beim KEM: Linette Viertelhauzen, Umweltwissenschaftlerin, ist das Team beigetreten. Sie wird KEM Manager Leopold Postlmayr und Georg Habacher bei der Weiterentwicklung der KEM Pyhrn-Priel unterstützen. 



V.l.n.r: Linette Viertelhauzen, KEM Pyhrn-Priel; Harald Messner, KEM- und QM-Berater von der
Energieagentur Steiermark; Norbert Ellinger, QM-Coach von Klimabündnis Oberösterreich und Leopold Postlmayr, Manager KEM Pyhrn-Priel. 
Foto: Georg Habacher (KEM Pyhrn-Priel)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.