Stand der Energieautarkie der Region (in % ohne Industrie & Gewerbe (2010))

Montag, 19. August 2019

Giro to Zero durch Pyhrn-Priel


Am 12. August bekam die KEM Region Pyhrn-Priel Besuch vom Projekt Giro to Zero. Mit dem Projekt, unterstützt von Klima- und Energiefonds, machen 2 KEM-Manager eine Tour quer durch ganz Österreich und besuchen alle 95 Klima- und Energie -Modellregionen (KEMs). 

Die zwei bunten E-Lastenräder sind schon von weitem zu sehen. Kurz vor Klaus trifft das KEM Pyhrn-Priel Team die zwei KEM Manager Herwig und Simon, genau auf der alten Gleisbrücke, die heuer als Radweg umgebaut worden ist. Wir dürfen die E-Lastenräder kurz ausprobieren, mit 60 kg schon ganz schwer und gewöhnungsbedürftig! Gemeinsam fahren wir den neuen Radweg Richtung Süden, wo wir immer wieder bei Stromtankstellen und Selfservice Stationen vorbeifahren. In Windischgarsten machen wir einen kurzen Stopp beim Tourismusbüro, wo wir uns mit der Geschäftsführerin Marie-Louise Schnurpfeil treffen. Obwohl die E-Bikes noch genügend Strom haben, brauchen unsere Körper auch Energie und wir machen eine Ess- und Trinkpause. Gerade als wir wieder losfahren, fängt es zum Regnen an. Macht nichts, es gibt kein schlechtes Wetter, nur eine schlechte Ausrüstung. Wir ziehen schnell das Regengewand an und fahren weiter nach Spital am Pyhrn, wo wir den Bürgermeister Exenberger treffen. Nach einem gemeinsamen Foto und einer kurzen Unterhaltung verabschieden wir uns dort von Herwig und Simon, die über den Pyhrn-Pass noch weiter nach Liezen fahren. Wir drehen um und fahren entlang dem neuen Radweg von Spital am Pyhrn via der R31 nach Windischgarsten zurück.
 





Fotos: Georg Habacher (KEM Pyhrn-Priel)

Keine Kommentare: