Stand der Energieautarkie der Region (in % ohne Industrie & Gewerbe (2010))

Ziele

Die Energieautarke Region Pyhrn-Priel setzt sich folgende Ziele:

  • - schrittweise Verringerung der Abhängigkeit von fossiler Energien beim Heizen, der Stromgewinnung und bei der Mobilität zugunsten regionaler Wertschöpfung.

  • - Verbreitung von Know-How bei der Anwendung von erneuerbarer Energien

  • - Beratung aller Vereinsmitglieder, Firmen und Privatpersonen in der Region im Hinblick auf Energiesparmaßnahmen sowie bei der Investition im Bereich erneuerbare Energien.

  • - Sektorübergreifende Beratung, vor allem in Förderangelegenheiten.

  • - Beteiligung an Genossenschaften, Vereinen und Gesellschaften anderer Rechtsformen, die dem Vereinszwecke dienen.

  • - Gemeindeübergreifende Optimierung von Investitionen im Hinblick auf die Sinnhaftigkeit, Stand der Technik, Kosten und regionaler Arbeitsplätze

  • - Monitoring und Visualisierung der Fortschritte bei der Umsetzung des regionalen Umsetzungskonzeptes.

  • - Förderung der Ökomobilität

  • - Koordination und Initiierung von Veranstaltungen, Projekten und der Öffentlichkeitsarbeit.


  • Schwerpunkte der aktuellen Weiterführungsphase (bis Jänner 2020)

    * Öffentlichkeitsarbeit

    * Pendlerinitiative (Pedi-Bus, Rad, E-Bike oder Bus statt Auto)

    * Fokus Regionale Lebensmittel

    * Konsumenten der Zukunft

    * Energiedienstleistungen für Gemeinden

    * Bonusmodell Schule

    * Initiative PV-Eigenverbrauch-Kleinstanlagen

    * E-Biketour: Von der Quelle bis zum Stausee

    * Initiative NAWARO und Bauen mit Holz

    * Musterprojekt Alpen-Therme

    * Mobilitätsberatung (Schwerpunkt E-Mobilität)